feuerwehr.jpg
Löschangriff am Rotufer

In den Ferien wird in Gaildorf den Kindern ein umfangreiches Kinderferienprogramm geboten. Darunter sind viele Angebote, die Wissen und Können vermitteln und solche, die hauptsächlich Spaß machen. Beides kombiniert wird bei der Feuerwehr in Unterrot, die auch in diesem Jahr „Wasser marsch“ angeboten hat.

Wissen abgefragt

Die Kinder zwischen sechs und zehn Jahren konnten einen Nachmittag lang Einblick nehmen in die Welt der Freiwilligen Feuerwehr Gaildorf. Nach der Begrüßung durch Abteilungskommandant Wolfgang Müller wurde das Grundwissen der Kinder abgefragt.

Die Telefonnummer der Feuerwehr war allen bekannt und auch die vielen Gründe, dort anzurufen und um Hilfe zu bitten, waren schnell zusammengetragen.

Alarmfahrt und Löscharbeit

Anschließend ging es auf eine simulierte Alarmfahrt durch das Gemeindegebiet, um danach am Rotufer die Wasserversorgung für einen Löschangriff aufzubauen. Die Löscharbeit wurde von den Kindern mit Eifer und Spaß erledigt, aber auch die Großen durften mitspielen.

Als alle durchnässt und sämtliche Feuer gelöscht waren, ging es auf den Steinäckerhof, wo die Familie Schupp das Grillgut für die Kinder schon fertig vorbereitet hatte.

Beim Spielen ging dann die Zeit so schnell vorbei, dass die Eltern Mühe hatten, die Kinder beim Abholen zum Mitkommen zu überreden.



Zeitungsbericht der Rundschau vom 30.08.2017

erstellt: 02.09.2017

log