Hallo Kameraden,  

da in der jetzigen Situation keine Übungen stattfinden und einige Kameraden nicht regelmäßig am Magazin vorbei kommen, wollen Gerhard und ich euch kurz über den Baufortschritt informieren. 

Mittlerweile ist ja das Wohnhaus und der Bürokomplex komplett abgerissen. Die Funkzentrale wurde provisorisch in den alten Kameradschaftsraum eingebaut. Nicht nur die Funkzentrale sondern ein komplett neuer Elektroraum ist entstanden. Sämtliche Schaltungen wie Licht, Absaugung und Schranke wurde auf das neue KNX System umgebaut. 

Am Montag hat die Firma Fuchs mit dem Rohbau begonnen. Wie manche schon gesehen haben, steht der Kran und das Baumaterial liegt vor Ort. Heute konnten erfolgreich die ersten Fundamente gegossen werden.Wir werden hier die nächsten 6 Wochen sehr viel sehen. Wir blicken gespannt auf jeden Tag und wir denke wir können uns hier auf ein schönes Schmuckstück freuen. 

Leider lässt es die momentane Situation nicht zu, dass wir uns regelmäßig treffen und gemeinsam den Neubau feiern. 

Gestern hat es einen kleinen Spatenstich gegeben. Die Feuerwehr wurde durch Gerhard, Klaus, Christian und mich vertreten. 

Ich hoffe wir können bald gemeinsam bei einem gemütlichen Bier diesen Anlass nachholen. 

Wir wünschen euch für die nächsten Wochen viel Gesundheit - bleibt gesund. 

Gruß Gerhard und Florian

 

erstellt: 10.05.2020

log