Mannschaft.JPG
Kreisausbildung Truppmann Teil 1

Sehr geehrte Kommandanten,

sehr geehrter Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender,

sehr geehrte Kreisausbilder,

das Thema Truppmann Ausbildung und das berühmt berüchtigte Webinar der Landesfeuerwehrschule sind die für uns derzeit vorherrschenden Themen. Die Meinungen gehen derart weit auseinander, dass es nicht möglich ist einen Kompromiss zu finden, der alle zufrieden stellt.

Nach mehrfacher Rücksprache mit der Landesfeuerwehrschule bekamen wir jetzt doch einen Stoffplan über die Inhalte des Webinars. Ich denke wir sind uns alle einig, dass eine Grundausbildung für die Feuerwehr zwar einen theoretischen Hintergrund benötigt, jedoch sehr stark praxisorientiert stattfinden soll. Nach Prüfung der Lerninhalte des Webinars und Abgleich mit den Stundenplänen der Truppmann Ausbildung sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass es nur möglich ist vereinzelte Unterrichtseinheiten für Webinar Teilnehmer zu streichen, dass aber viele Themen wie zu z.B. Brennen und Löschen, oder Retten überhaupt nicht behandelt wurden.

 

Durch diese neuen Erkenntnisse sind wir der Meinung, dass die Webinar Teilnehmer an der gesamten Truppmann Ausbildung teilnehmen müssen, wie es bereits in der Ausbilderbesprechung am 22.07. in Ilshofen beschlossen wurde. Selbst theoretische Inhalte der Ausbildung werden doch z.B. an einem Feuerwehrfahrzeug erörtert. (z.B. Fahrzeugkunde).

Es tut mir für die Webinar Teilnehmer wirklich leid, dass sie jetzt mehr Aufwand haben, dennoch war das Webinar eine gute Vorbereitung auf die Truppmann Ausbildung und sollte als sehr gute Grundlage für die praktische Ausbildung gesehen werden. Teilweise wurden die Teilnehmer des Webinars innerhalb der Feuerwehren während der Teilnahme betreut. Für dieses hohe Engagement möchte ich mich ausdrücklich bedanken. 

Das Webinar wurde auf Druck der Gemeinden von der Landesfeuerwehrschule schnell entwickelt, leider ohne jegliche Abstimmung mit den Landkreisen. Über die Folgen und den Aufwand im Nachgang war sich vermutlich niemand im Klaren. Das Webinar in dieser Form ist für diese Zielgruppe nicht zukunftsfähig. 

Ich bin gerne bereit die Kreisausbildung zu modernisieren und bin offen für neue Ideen, jedoch bitte ich um Verständnis, dass dies auch Aufgrund des Zeitdrucks für die kommenden Lehrgänge nicht in den ersten vier Wochen meiner Amtszeit geschehen kann. 

Wir sind derzeit auf einem guten Weg weitere Truppmann Ausbildungen anbieten zu können um den coronabedingten Ausbildungsstau abzubauen. Auf für dieses Engagement meinen herzlichen Dank die Ausbilder und die Standorte, die so flexibel sind und dies möglich machen. Unser aller Ziel ist es eine gute Ausbildung in ausreichender Anzahl auf Landkreisebene anzubieten und dafür möchte ich mich gerne einsetzen.

Ich freue mich auf die weitere konstruktive Zusammenarbeit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Wagner

Kreisbrandmeister


Landratsamt Schwäbisch Hall

Brand- und Katastrophenschutz

Kreisbrandmeister

 

Postfach 11 04 53

74507 Schwäbisch Hall

Telefon: 0791 755-7911
Telefax: 0791 755-97911
Mail to: j.wagner@LRASHA.de

erstellt: 09.08.2020

log