Feuerwehren aus Oberrot und Gaildorf erfolgreich beim Radbiathlon in Eutendorf
An Fronleichnam tauschten 10 Feuerwehrmänner aus Oberrot und Gaildorf die Feuerwehruniform gegen Radbekleidung und die Feuerwehrautos gegen Mountainbikes um mit 3 Teams beim Radbiathlon in Eutendorf teilzunehmen. Ein Oberroter bildete außerdem mit zwei Sportlern aus Schwäbisch Hall ein weiteres Team. Bei hervorragenden Bedingungen gingen insgesamt 7 Mannschaften mit je 3 Fahrern an den Start im Teamrennen, das wie die gesamte Veranstaltung durch den Schützenverein Eutendorf hervorragend organisiert wurde. Vom Start weg ging es gleich zur Sache: Zunächst kämpften Simon Feucht, der erste Fahrer der Feuerwehr Oberrot, und Felix Kümmerer vom Team Feuerwehr Gaildorf 2 um die Führung. Auch dank einer super Schießleistung von Simon Feucht, nur 1 Strafrunde, wechselte die Feuerwehr Oberrot als erstes Team. Das Team Feuerwehr Gaildorf 2 lag beim ersten Wechsel auf Platz 3., dazwischen lag das Team Tricon Schwäbisch Hall. Reinhard Gesierich, zweiter Fahrer vom Team Feuerwehr Gaildorf 2, zeigte vollen Einsatz, musste aber 4 mal in die Strafrunde, im Gegensatz zu Markus Mayr von der Feuerwehr Oberrot, der nur 2 mal daneben schoss. Davor lag zu diesem Zeitpunkt das Team FC Deutsche Post, dessen zweiter Fahrer nur eine Strafrunde fahren musste. Und so ging Martin Friedl auf Rang drei als letzter Starter für die Feuerwehr Gaildorf mit 1:11 min Rückstand ins Rennen. Er kam dann als erster zum Schießstand und musste danach 3 Strafrunden fahren. Da der Schlussfahrer des FC Deutsche Post und Thomas Lenk von der Feuerwehr Oberrot sich ebenfalls 3 Fehlschüsse leisteten, konnte Martin Friedl den Sieg für das Team Feuerwehr Gaildorf 2 auf der Schlussrunde nach Hause fahren. Der FC Deutsche Post belegte Platz 2, die Feuerwehr Oberrot wurde dritter. Sven Brendel, von der Feuerwehr Oberrot, kam mit dem Team Tricon Schwäbisch Hall auf den 4. Platz. Direkt dahinter das Team Feuerwehr Gaildorf 1 mit Ralph Munz, Thomas Tomtschko und Peter Munz.
Alle teilnehmenden Feuerwehrmänner haben gezeigt, dass Sie top in Form sind, getreu dem Motto das auf den Gaildorfer Radtrikots zu lesen war: „Fit für den Einsatz“ oder wie es auf den Oberroter Trikots steht: „Fit for firefighting“. Nach dem Rennen wurde der spannende Rennverlauf in gemütlicher Runde gemeinsam analysiert.


 Bild1:  Vordere Reihe von links: Peter Munz, Reinhard Gesierich, Felix Kümmerer, Hintere Reihe von links Thomas Tomtschko, Ralph Munz, Markus Mayr, Simon Feucht, Thomas Lenk, Sven Brendel, Martin Friedl.



Bild 2: Felix Kümmerer auf der Strecke



Bild 3: Martin Friedl am Schießstand
erstellt: 08.06.2012

log